Das blaue Wunder

Von der Farbe Indigo geht ein besonderer Zauber aus.
lndigo selbst ist nicht wasserlöslich. Um Gewebe mit diesem natürlichen Farbstoff färben zu können, muss ein spezielles Färbebad angesetzt werden: die Küpe.
Küpentemperaturmessung mit schwimmendem „Korkthermometer“.
Das Färbegut liegt in der Sonne und wird erst dann richtig Blau. Wir färben heute mit Indigo und Shibori Technik.
Ab in die Küpe zum nächsten Eintauchen! Und jedesmal wird es blauer.
Der Oxidationsprozess ist im vollen Gange.
Blau, blauer, am blausten 😉.
Nun geht es ans Auspacken unserer Taschen. Die Spannung steigt…
Die Freude ist groß! Wir sind uns einig: die Mühe hat sich gelohnt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.